Schüttelbrot - hell - von Hand geschüttelt, BIO - Das Urbrot von Cellavita

13-001-01-01
  • Schüttelbrot, hell.
  • Das Urbrot von Cellavita.
  • Von Hand geschüttelt.
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau.
BIO
Schüttelbrot - hell - von Hand geschüttelt, BIO - Das Urbrot von Cellavita
Schüttelbrot - hell - von Hand geschüttelt, BIO - Das Urbrot von Cellavita
   
4,50 € *
Inhalt: 0.23 Kg (19,57 € * / 1 Kg)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, 1-3 Werktage Lieferzeit

  • Kostenloser Versand ab 49 Euro
    (innerhalb Deutschland)
  • Schnelle Lieferung
  • Sichere Zahlung & Datenschutz
  • Schüttelbrot, hell.
  • Das Urbrot von Cellavita.
  • Von Hand geschüttelt.
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau.

Beschreibung

Schüttelbrot - hell - von Hand geschüttelt - BIO
Das Bio-Urbrot von Cellavita

Roggen-Dauergebäck 2 Stk. - 150g

Zutaten

Roggenmehl**, Weizenmehl**, Gewürze* (Kümmel, Fenchel, Koriander, Anis) Bio-Hefe*, Meersalz aus Sardinien, Gerstenmalzmehl*

*aus kontrolliert biologischem Anbau **aus kontrolliertem Bioland-Anbau

Schüttelbrot ist ein vor allem in Südtirol verbreitetes hartes, knuspriges Fladenbrot. Es zeichnet sich vor allem durch seine lange Haltbarkeit aus. Der Teig des Schüttelbrots wird vor dem Backen durch Schütteln gelockert und in die charakteristische dünne Fladenform gebracht. Diese Form bewirkt, dass das Brot nach dem Backen schnell hart wird und so für längere Zeit aufbewahrt werden kann, ohne zu verderben. Schüttelbrot wurde bevorzugt in den Almhütten Tirols getrocknet und aufbewahrt, bei denen eine Bewirtschaftung mit Frischwaren dem Senner zu mühsam war.

Geschichte

Bedingt durch das raue aber relativ trockene Klima, durch die verkehrstechnischen Schwierigkeiten und durch die Abgeschiedenheit der bäuerlichen Hochsiedlungen, entwickelte sich in Südtirol schon im angehenden Mittelalter eine besondere Art der Vorratswirtschaft. Diese maß den Konservierungstechniken eine besondere Bedeutung zu und führte zu eigenständigen Entwicklungen im Bereich des Selchens (Speck), des Säuerns (Rübenkraut), des Pökelns (Surfleisch) und des Dörrens (Dörrobst, Brot). Als Selbstversorger war man bestrebt stets genug Vorräte im Haus zu haben, um auch längere „Durststrecken“ (Winter) durchstehen zu können und andererseits in arbeitsintensiven Zeiten (Ernte usw.) nicht durch die Produktion von Grundnahrungsmitteln belastet zu sein. Eine Schlüsselrolle spielten dabei die Brotvorräte bzw. die Haltbarkeit des Brotes. An den meisten Höfen wurde zwei bis drei Mal im Jahr gebacken.

Beim Schüttelbrot handelt es sich eigentlich um eine Vorstufe des Brotes: In seiner Herstellung entspricht es dem Teigfladen, wie er schon in der Zeit der Pfahlbauern auf heißgemachten Steinen gebacken wurde. Man nannte diese Fladen früher „reggl“ bzw. „regglproat“ (von „riggln“= rütteln, schütteln). Urkundlich begegnen wir ihnen erstmals in einer Tiroler Bäckerordnung die 1610 niedergeschrieben wurde, sich aber auf noch ältere Ordnungen bezieht.

(Quelle Wikipedia)

Bewertungen

Kunden kauften auch

BIO
Bio-Dinkel-Schüttelbrot - Das Urbrot von Cellavita Bio-Dinkel-Schüttelbrot - Das Urbrot von Cellavita
Inhalt 0.23 Kg (25,65 € * / 1 Kg)
5,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
BIO
Bio-Trockenhefe / Hefe 9g Bio-Trockenhefe / Hefe 9g
Inhalt 0.009 Kg (111,11 € * / 1 Kg)
1,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
VEGAN
BIO
Ur-Dinkel-Mehl hell T-630 (Bio) 5kg Beutel Ur-Dinkel-Mehl hell T-630 (Bio) 5kg Beutel
Inhalt 5 Kg (3,98 € * / 1 Kg)
19,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
VEGAN
BIO
Mehlfreibrot Multi-Nuss -grob körnig- Bio Brotbackmischung 600g Mehlfreibrot Multi-Nuss -grob körnig- Bio Brotbackmischung 600g
Inhalt 0.6 Kg (11,50 € * / 1 Kg)
6,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten